Handbuch Community Organizing bei der Stiftung Mitarbeit

Das „Handbuch Community Organizing“, das gemeinsam von FOCO und Stiftung Mitarbeit heraus gegeben wurde, ist nun endlich erschienen!

Wir sind froh, dass es uns gelungen ist, eine so breite Palette von Praxis und Theorie zusammen zu stellen und, dass zudem auch der Brückenschlag zum Deutschen Institut für Community Organizing (DICO) sowie zu den Gewerkschaften und zum Organizing in Osteuropa und dem im Vereinigten Königreich Großbritannien geglückt ist.

Hier gibt es mehr Informationen und auch die Möglichkeit zur Bestellung:
http://www.fo­co.info/organizing/aktuell­das­neue­foco­buch.html

--------------------

Der Anfang liest sich so interessant und spannend wie die Entwicklung des Saul Alinsky, das Ende ist die gesamte Breite der deutschen Kreise, die damit arbeiten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Die Toscana, im Bild oben das damalige Refugium von Gustl Angstmann, ist eine neue gemischte Gesellschaft geworden: Nördliche Zuwanderung suchte die Sonne

Die Eile ist das Gegenteil von Genuß und Qualität

In den modern erscheinenden Strukturen von Konkurrenz und Wettbewerb gehen die alten tragenden Fundamente von Familie, Gemeinde und Nachbarschaft immer mehr verloren: Sie brauchen Pflege und Ruhe, gemeinsame Zeit des Geniessen.

Mastodon

statt twitter gibt es hier Nachrichten von mir und meiner Arbeit, von Bewegungen, FreundEn und Initiativen, auf Facebook werf ich nur gelegentlich noch infos zu den blogs ab:

 

https://sciences.social @fritzLetsch zur intern. Sozialwissenschaft

 

 Im troet.cafe @fairmuenchen und @baiern, auf bildung.social auch @baiern zu raete-muenchen.de

Auf misskey.de auch als kollegium @fairmuenchen und verschieden Themen, dort sind Texte ohne Begrenzung möglich ... wie auf procial.tchncs.de @selbsthilfe


https://lsbt.me für @queeruferlos Queeruferlos.de und muenchen.social zur @selbstorganisation

 

Mastodon für Foodhub-GenossInnen